Nagellack

AR (Alanna Renee)

DSC_4428.jpg

Eigentlich hatte ich bei diesem Nagellack eher an so etwas wie verfrühtes Osterfeuer gedacht.
Leider fallen mir dazu jetzt noch weitere Assoziationen ein, nachdem (wieder) ein paar Vollpfosten der Meinung waren sie könnten Märtyrer werden, wenn sie Massenmorde begehen.
Aber das ist hier kein politischer Blog und meine Anteilnahme an den grauenhaften Ereignissen in Brüssel sind hier auch deplatziert.

Zum Nagellack: die Australierin Alanna Renee hatte aus ihrer Passion ein zweites Standbein gemacht und liebevoll hergestellte Lacke um den Globus geschickt. Leider ist inzwischen das vorläufige Ende verkündet. Ob und wie es mit den Nagellacken weitergeht, ist derzeit noch unklar.
„Restbestände“ können aber noch bezogen werden (siehe Bezugsquellen).

Die Lacke sind „3 free“, tierversuchsfrei und vegan.

Farbton: ich habe Ablaze verwendet, einen transparent-orangefarbenen Nagellack mit Glitzerpartikeln, die den Eindruck suggerieren, als würden die Nägel in Flammen stehen.

Pinsel: ein normal breiter Pinsel mit dem sich der Lack gut auftragen ließ.

 DSC_4433.jpg

Deckkraft: wie es beliebt – ist hier die Devise. Der Lack kann auf einem simplen Unterlack aufgetragen werden und verleiht dem Nagel beim ersten Anstrich ein transparentes Orange mit etwas Glitzer. Ob es nun ein kleines Flämmchen oder ein flammendes Inferno werden soll, entscheiden weitere Schichten.
Der Lack wirkt auch super auf anderen Farblacken. Rot und Schwarz sind sicher bestens geeignet.
Ich habe Ablaze auf einer Schicht eines orangefarbenen Lacks von Ciaté aufgetragen.

Trocknungszeit: und hier ist die Crux bei diesem Lack. Rein subjektiv empfunden scheint der Lack nach ca. drei Minuten weitestgehend trocken. Dem ist aber nicht so. In meinem Fall hatte ich Stunden nach dem Lackieren im Supermarkt die Erkenntnis, dass die schöne Pracht ziemlich lädiert aussah. Der Lack ist extrem empfindlich (trotz schnelltrocknendem Überlack). Wer also mehr Schichten auftragen will, verweigert besser Haushalt, Einkauf, Arbeit usw. ;o)

Haltbarkeit: und eben weil dieser Nagellack so empfindlich ist hält er auch nicht lange.

Mein Fazit: ein sehr schöner Lack der auffällt, aber leider wenig alltagstauglich ist.

Meine Bezugsquelle: Norway Nails hat noch Lacke von AR im Angebot (auch Ablaze). Über die Facebook-Seite kann Alanna kontaktiert werden, falls ein gewünschter Nagellack vergriffen sein sollte.
Das 12ml-Fläschchen kostet bei Norway Nails derzeit 99 NOK, also umgerechnet etwas über zehn Euro.

DSC_4436.jpg

DSC_4441.jpg

DSC_4444.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s